Steyrdorf

Wir wünschen uns ein Geschäft im Steyrdorf.

Ein Geschäft mit Vollsortiment in einem der leerstehenden Lokal soll den täglichen Bedarf der Bewohner*innen decken.

Lieferant*innen aus der Region können für ein möglichst biologisches, regionales und saisonales Sortiment sorgen. Faire, nachhaltige Produktion und Zusammenarbeit mit Produzent*innen aus der Region sind uns wichtig.

Überregionale Produkte sollen das Sortiment ergänzen und einen kompletten Nahversorger entstehen lassen.

Wir wünschen uns einen sozialen Nahversorger, Zusammenhalt und Kooperationen von Kund*innen, Mitarbeiter*innen und Lieferant*innen.

Wie das gehen kann und wie wir gemeinsam solche Ziele erreichen können, haben wir mit euch am Montag, 2. Mai im Museum Arbeitswelt diskutiert.


Die Vorteile der Mitgliedschaft sind

  • Zutrittssystem für deutlich verlängerte Öffnungszeiten
  • Beteiligung und Mitbestimmung in der Genossenschaft
  • Absicherung der Grundversorgung in Steyrdorf
  • Bargeldlos einkaufen und Abrechnung über Bankeinzug
  • Click und Collect – Bestellmöglichkeit aus einem größerem Biosortiment
  • Hochwertige Lebensmittel in Bioqualität und aus der Region

100 Mitglieder / 40.000 Euro

Die Mindesteinlage beträgt 300,– Euro bzw. 3 Genossenschaftsanteile. 100,– Euro sind 1 Genossenschaftsanteil.
Bis zum Stichtag 30.6.2022 müssen mindestens 40.000,– Euro Genossenschaftskapital zusammenkommen, sonst wird das Projekt nicht umgesetzt und das eingezahlte Geld umgehend retourniert. Bis dahin werden die zu diesem Zweck eingezahlten Geschäftsanteile treuhändisch vom Vorstand verwaltet.

Erläuterungen
Das Dokument ist noch kein Vertrag, aber eine ernsthafte Absichtserklärung. Damit wir mit der Umsetzung starten können, brauchen wir genügend Genossenschaftsmitglieder. Damit tragen wir alle gemeinsam zum Erfolg bei.

Durch die Genossenschaft wird die Aufbringung des Startkapitals auf viele Genossenschaftsmitglieder aufgeteilt. Die Mitgliedschaft und Kontrolle in einem Revisionsverband ergibt eine zusätzliche Absicherung und Kontrolle, bei gleichzeitiger Transparenz aller Geschäftsvorgänge. Es ist daher die sicherste Form einer Trägerschaft. Das Genossenschaftskapital ist gedacht, um den Betrieb aufzubauen und dauerhaft zu sichern. Mit diesem Geld werden die Start-Investitionen wie Renovierung, Technik, Zutrittssystem, Kasse, Geräte, Regale, Software und der erste Warenstand finanziert.
Eine Kündigung ist möglich.