Ich hab den Essigmann getroffen!

gepostet von Team Erdbeerschoki

„Echt jetzt?“ fragt meine Tochter mit entsprechendem Gesichtsausdruck, als ich vor Monaten im Ums Egg zur Holzzahnbürste greife. „Warum nicht?“, meine ich, „die kann man wenigstens gleich im Ofen verheizen nachdem sie ihren Dienst erwiesen hat!“ „Mama, du bist soooo eine Ökotussi!“ Gut – damit kann ich leben und setze noch eins drauf: Die heiß geliebten duftigen, bunten Kindershampoos werden allmählich durch Haarseifen ersetzt. Unser Lieblingsmodell wird in Aschbach handgemacht (wolkenlos-kosmetik). So ein Teil hält auch relativ lange – die Challenge Zeit kommen wir also locker durch. Aber … vielleicht finden wir diese Seife ja einmal im Kosmetikregal beim Ums Egg – würde sehr gut rein passen.

*DIY* Badreiniger, Zahnpasta & Co

Dass ich ein bisschen ökomäßig angehaucht bin, ist kein Geheimnis, immerhin unterrichte ich die Fächer Biologie und Nachhaltigkeit. Da muss man authentisch sein! So kam es, dass wir in der Schule auch schon „gerührt“ haben. Vom Natron-Allzweckreiniger bis zur feinen Körperlotion war alles dabei! Die Rezepte dazu habe ich großteils aus dem Buch „5 Hausmittel ersetzen eine Drogerie“ und aus einem fantastischen Workshop bei der Naturkosmetik Werkstatt in Linz. Eines sei verraten: Es ist keine Hexerei und man braucht kein Chemielabor zu Hause, um ein paar Basics herzustellen.

Ökotussi, Ökofreak … was solls

Und wieso freue ich mich, wenn ich den Essigmann im Ums Egg treffe? Beginnt man einmal damit, Putzmittel selber herzustellen, wird man ehrlich gesagt etwas freakig. Dann muss halt alles ökologisch und biologisch und fischfreundlich sein, was ins hauseigene Abwasser kommt. Essig ist dabei die eierlegende Wollmilchsau unter den Grundzutaten. Aber als Weichspüler für die Waschmaschine ist mir der feine Apfelessig dann doch zu teuer (und auch zu lecker). Als ich also den Essiglieferanten (Matthias Krenn) im Geschäft traf, war meine Freude riesig. Wir sind gleich ins Gespräch gekommen – über die hervorragenden Eigenschaften dieser sauren Flüssigkeit – und: Matthias wird mir einen 5 Liter Kanister Birnenessig ins Geschäft stellen – vielleicht sogar mit Zitronen angesetzte … ich lass mich überraschen!

Zitronen- oder Orangenschalen für einige Wochen in Essig einlegen: ergibt einen duftigen Allzweckreiniger!

Und wieso freue ich mich, wenn ich den Essigmann im Ums Egg treffe? Wenn man beginnt, Reinigungsmittel selber zu machen, wird man ehrlich gesagt etwas freakig. Dann muss halt alles ökologisch und biologisch und fischfreundlich sein, was ins hauseigene Abwasser kommt. Essig ist dabei die eierlegende Wollmilchsau unter den Grundzutaten. Aber als Weichspüler für die Waschmaschine ist mir der feine Apfelessig dann doch zu teuer (und auch zu lecker). Als ich also den Essiglieferanten (Matthias Krenn) im Geschäft traf, war meine Freude riesig. Wir sind gleich ins Gespräch gekommen – über die hervorragenden Eigenschaften dieser sauren Flüssigkeit und: Matthias wird mir einen 5 Liter Kanister Birnenessig ins Geschäft stellen -vielleicht sogar mit Zitronen angesetzte … ich lass mich überraschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.